Konzept

Was ist Lumi

Lumi ist eine digitale Schnittstelle, die auf einem Laptop oder Router läuft und den unterrichtsbezogenen Einsatz von Smartphones ohne Internetverbindung ermöglicht. Die LumiBox öffnet ein lokales Funk-Netzwerk (WLAN) und stellt über den Browser Smartphone-optimierte Software zum Bearbeiten von Inhalten zur Verfügung - eine Installation von Software ist nicht notwendig. Lumi entstand durch den Wunsch in Schulen mit schlechter IT-Infrastruktur digitale Medien einzusetzen und die große Abdeckung von Smartphones in der Schülerschaft zu nutzen. So können Unterrichtsmaterialien, Fragen, Hilfestellungen, Lösungen gezielt an alle oder einzelne Lernende freigegeben werden und der Lernfortschritt in Echtzeit über ein Browser-Interface beobachtet werden. Durch die automatische Auswertung und Analyse spart die Lehrkraft viel Zeit, die sie in eine bessere Unterrichtsvorbereitung und Betreuung stecken kann. Als Administrator der Lumi Box bestimmt die Lehrkraft wer wann auf welche Inhalte zugreifen kann. Das ermöglicht eine differenzierte Unterrichtsgestaltung und gezieltes Freischalten von Inhalten vor oder während des Unterrichts. Digitale Lernprodukte und Schüler Fortschritte sind jederzeit lokal verfügbar und machen so den kontinuierlichen Lernprozess für alle Teilnehmer deutlich. Auf Grund der leichten Austauschbarkeit von Unterrichtsmaterial lässt sich eine Unterrichtsstunde auf die LumiBox laden und sofort einsetzen. Mit Lumi arbeitet die gesamte Lerngruppe lokal in einem geschützten Intranet (WLAN). Somit bleiben alle Daten dort wo sie hingehören - innerhalb der Lerngruppe und der Schule.

Individualisierung & Flow

Der Konzeption von Lumi liegen zwei Aussagen zugrunde:

  1. Jeder Lerner hat einen individuellen Lernprozess.
  2. Der Lernprozess kann durch Lernimpulse gesteuert werden.

Im traditionellen Unterricht wird mit Hilfe von innerer und äußrer Differenzierung versucht den individuellen Lernprozess zu berücksichtigen. Oft reicht eine Differenzierung aber nicht aus. Ziel sollte die Individualisierung des Unterrichts sein. Deshalb ist ein Kernpunkt der Konzeption von Lumi die Individualisierung. Durch die Individualisierung soll ein Flow-Erlebnis beim Lerner hervorgerufen werden. Lumi versteht einen Flow als eine Sammlung von Lernkarten mit definierter Reihenfolge, die dem Lerner helfen soll eine bestimmte Kompetenz zu erwerben. Anders als andere LMS (Lern-Management-Systeme) wie Moodle, löst sich Lumi von traditionellen Strukturen wie Kursen, Unterrichtsstunden oder Noten. Die Rolle der Lehrkraft ändert sich damit im Unterricht: Vom Wissensvermittler zum Coach des Lernprozesses.

Im Bild ist die Übersicht über eine Klasse: Jeder Benutzer hat einen individuellen Flow, dem Lernkarten zugeordnet werden können. Lumi Flow

results matching ""

    No results matching ""